alle aufmachen | alle zumachen

   
 Firma
 Kontakt
 Anfrageformular
 Registrierung
Reisen nach Georgien  Referenzen
 Vertrag
 


Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Reisetouren » Gruppenreisen » Themenreisen » Naturreisen » Ornithologische Reisen
Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien
Tbilisi – Mzcheta – Ananuri – Qasbegi – Bordschomi – Achalziche – Dschawacheti-Gebirgskette – Wardsia – Gjumri – Jerewan – Vedi – Berg Aragaz – Sewan – Dilidschan – Sanain – Tbilisi – Dedopliszkaro – Sighanghi – David-Garedschi – Tbilisi, (15 Tage/ 14 Nächte)
Sie können Reiseprogramm per E-Mail anfragen oder nach Registrierung auf der Web-Seite ansehen  
  
Tag 1. Tbilisi
Ankunft nach Tbilisi. Treffen mit dem Vertreter der Firma. Hotelbezug. Abendessen. Übernachtung.
 
Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien
 
Tag 2. Tbilisi – Mzcheta – Tbilisi 
Frühstück. Stadtführung durch die Hauptstadt. Hauptstadt von Georgien ist einzigartig. Tbilisi steht auf mehreren Hügeln, auf denen die alte Stadtviertel aufgebaut sind. Tbilisi - ist ein wunderschöner Fluss Kura, mit seinen schönen und felsigen Küsten, der durch die ganzen Stadt fließt. "Alte Stadt" - historisches Zentrum von Tbilisi befindet sich am Fuß des Berges Mtasminda ( heiliges Berg ). Fast alle Gebäude, die in der alten Stadt liegen, sind historische und kulturelle Denkmäler. Leben siedet hier rund um die Uhr: spazieren Touristen alleine oder in Gruppen, Künstler und Handwerker bieten ihre Bilder und Souvenirs an, treffen sich Verliebte am Turm mit den Uhren - dieser lustige Turm wurde vor kurzem vom Regisseur des Marionettentheaters Rezo Gabriandze aufgebaut. Tbilisi - es sind grundsätzlich 2-3-stöckige Häuser, die aus Ziegeln und Stein gebaut sind und eine besondere Architektur haben, die sich durch enge Gassen, Galerien und geschnitzten Balkonen auszeichnet.
Tbilisi ist einer der wenigen Orte auf der Welt, wo gegenüber einander friedlich orthodoxe Kirche, katholische Kathedrale, Synagoge und Moschee stehen.
Stadtführung: Besuch von Metechi Kirche ( V. Jh.), Narikala Festung ( IV. Jh.), Sioni Kathedrale ( VI-VII. Jh.), Anchiskhatis Basilika der Geburt der Jungfrau Maria, das älteste erhaltene Kulturdenkmal. Kathedrale der heiligen Dreieinigkeit, Tempelkomplex Zminda Sameba - Hauptkathedrale der georgischen orthodoxen Kirche. 
Weiter Stadtführung durch alte Georgiens Hauptstadt Mzcheta. Diese Stadt ist Stadtmuseum, die in der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO eingetragen ist. Besuch der Kathedrale von Swetizchoweli( 1010-1029 ), in deren Unterbau eine der wichtigsten christlichen Heiligtümer Christi Chiton begraben ist. Hier sind auch viele georgische Könige begraben. Besuch von Kloster Samtawro, wo ganzjährig wächst, blüht und bringt die Fruchte Brombeerbusch und wo im IV. Jahrhundert lebte und predigte die erste Predigerin des Christentums in Georgien die heilige Nino. Hier befinden sich auch ein Teil der belebenden Säule, die wundertätige Ikone der iberischen Gottesmutter, die wundertätige Ikone der heiligen Nino, das Grab des heiligen Königs Mirian und Königin Nana, die Reliquien des heiligen Abibos Nekreseli und heiligen Schio Mgvimeli. Besuch des Antikentempel-klosters Dschwari (VI. Jh.). Rückkehr nach Tbilisi. Abendessen. Übernachtung.
 
Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien Vogelbeobachtung in Georgien und Armenien
 
Tag 3. Tbilisi – Ananuri – Qasbegi 
Frühstück. Am Morgen Abfahrt in die Richtung Stepanzminda (Qasbegi). Unterwegs Besuch der Festung Ananuri aus XVI. Jh., die sich über dem Fluss Aragvi befindet und Besuch von Jinvalis Stausee mit besonderen Feuchtgebietsvögeln, wie Weißflügelseeschwalbe und Lachseeschwalbe. Stopp an Eichen und Birkenwäldchen am Fuß der Berge, wo Grünlaubsänger, Zwergschnäpper und evtl. der Halbringschnäpper zu finden sind. 
Anfahrt nach Qasbegi. Bei klarem Wetter kann man auch den Anblick auf den höchsten Gipfel von Georgien – Qasbeg (5147m) genießen. Hotelbezug. Abendessen. Übernachtung.
Frühstück. Am Morgen Abfahrt in die Richtung Stepanzminda (Qasbegi). Unterwegs Besuch der Festung Ananuri aus XVI. Jh., die sich über dem Fluss Aragvi befindet und Besuch von Jinvalis Stausee mit besonderen Feuchtgebietsvögeln, wie Weißflügelseeschwalbe und Lachseeschwalbe. Stopp an Eichen und Birkenwäldchen am Fuß der Berge, wo Grünlaubsänger, Zwergschnäpper und evtl. der Halbringschnäpper zu finden sind. 
Anfahrt nach Qasbegi. Bei klarem Wetter kann man auch den Anblick auf den höchsten Gipfel von Georgien – Qasbeg (5147m) genießen. Hotelbezug. Abendessen. Übernachtung.
Achtung! Sie haben keine Rechte, für die Einsicht des verborgenen Textes. Eine Registrierung ist erfordelich.
 
 
Bestellen   Zus.Bedingungen   Partner werden
     
  © 2011- Reisen nach Georgien - +Geofit Travel | Datenschutz,Nutzung,Impressum.
Counter@Mail.ru
 

 
Login



Login :
 
Passwort :
 
       
 
Passwort vergessen?


 
 

Touroperator in Georgia Туроператор по Грузии и Кавказу Touroperator in Georgia Touroperator in Georgia Reiseveranstalter in Georgien Tour operateur l'Georgia Tour Operateur Georgia Tour Operateur Georgia