alle aufmachen | alle zumachen

   
 Firma
 Kontakt
 Anfrageformular
 Registrierung
Reisen nach Georgien  Referenzen
 Vertrag
 


Georgien Orte der Stärke Reisetouren » Gruppenreisen » Themenreisen » Pilgerreisen
Georgien – Orte der Stärke
 
Tag 1. Tbilisi
Ankunft nach Tbilisi. Treffen mit dem Vertreter der Firma. Hotelbezug. Erste Bekannschaft mit der Stadt. "Altstadt" - historisches Zentrum von Tbilisi befindet sich am Fuß des Berges Mtasminda (heiliges Berg). Fast alle Gebäude, die in der Altstadt liegen, sind historische und kulturelle Denkmäler. Leben siedet hier rund um die Uhr: spazieren Touristen alleine oder in Gruppen, Künstler und Handwerker bieten ihre Bilder und Souvenirs an. Tbilisi ist einer der wenigen Orte auf der Welt, wo gegenüber einander friedlich orthodoxe Kirche, katholische Kathedrale, Synagoge und Moschee stehen. Abendessen. Übernachtung.
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
  
Tag 2. Tbilisi
Frühstück. Hauptstadt von Georgien ist einzigartig. Tbilisi steht auf mehreren Hügeln, auf denen die alte Stadtviertel aufgebaut sind. Tbilisi - ist ein wunderschöner Fluss Kura, mit seinen schönen und felsigen Küsten, der durch die ganzen Stadt fließt.
Stadtführung: Besuch von Metechi Kirche ( V. Jh.), Narikala Festung ( IV. Jh.), Sioni Kathedrale ( VI-VII. Jh.), Anchiskhatis Basilika der Geburt der Jungfrau Maria, das älteste erhaltene Kulturdenkmal. Kathedrale der heiligen Dreieinigkeit, Tempelkomplex Zminda Sameba - Hauptkathedrale der georgischen orthodoxen Kirche. Aufstieg mit der Seilbahn auf den schönen Mtazminda - beliebter Ort zum Spazieren vom A. Gribojedow. Besichtigung vom Pantheon - die letzte Ruhestätte von russischem Diplomaten und georgischer Fürstin. 
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
   
Ausflug in Neue Jerusalem, Besichtigung der alten Hauptstadt Georgiens Mzcheta. Diese Stadt ist Stadtmuseum, die in der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO eingetragen ist. Besuch des Antikentempel-Klosters Dschwari (VI. Jh.). Von der Bergspitze, wo sich die Kirche befindet, öffnezt sich ein fantastischer Blick auf den Zusammenfluß von zwei Flüssen - Kura und Aragwi. Besuch der Kathedrale von Swetizchoweli (1010-1029), in deren Unterbau eine der wichtigsten christlichen Heiligtümer Christi Chiton begraben ist. Hier sind auch viele georgische Könige begraben. Besuch von Kloster Samtawro, wo ganzjährig Brombeerbusch wächst, blüht und bringt die Früchte und wo im 4. Jahrhundert die erste Predigerin des Christentums in Georgien die heilige Nino lebte und predigte. Offizielle Annahme des Christentums in Georgien im Jahre 324 ist mit Namen der Heiligen Nino bei Unterstützung und Teilnahme vom König Mirian und Königin Nana. Gerade Heilige Nino überzeugte diese Könige Christentum in Georgien einzuführen. Hier befinden sich auch ein Teil der belebenden Säule, wundertätige Ikone der iberischen Gottesmutter, wundertätige Ikone der heiligen Nino, Grab des heiligen Königs Mirian und Königin Nana, Reliquien des heiligen Abibos Nekreseli und heiligen Schio Mgvimeli. Weiterfahrt nach Schio-Mgwime Kloster  - mittelalterlicher architektonischer Komplex in Georgien, in der Nähe der Stadt Mzcheta. Die Quellen zufolge wurde das Kloster durch den Nachfolger und Schüler eines der 13 assyrischen Väter Johann Zedazeni, Schio gegründet. In der Mitte des VI.  hat Vater Schio seine letzte Lebensjahre als Einsiedler in einer dunklen und tiefen Höhle (Mgwime) verbracht und nach seinem Tod, nach seinem Willen, wurde er dort begraben. Sein Grab in Schio Mgwime (Erdhöhle von Schio) gilt als ein heiliger Ort. In XI. wurde über der Höhle Tempel gebaut, der später  der Kirche von Heiligen Johannes der Täufer verwiesen wurde. Abendessen. Übernachtung in Tbilisi.
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
 
Tag 3. Tbilisi – Qasbegi – Tbilisi
Frühstück.  Morgens Abfahrt vom Tbilisi in die Richtung von Stepanzminda (Qasbegi). Unterwegs  Besuch der Festung Ananuri aus XVI. Jh., die sich über dem Fluss Aragvi befindet und Besuch von Jinvalis Wasserbecken. Danach fahren wir am Gudauri Skigebiet vorbei, das 2200 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Atemberaubende Fahrt entlang des Flusses Tergi durch Rikoti-Pass, der sich 2400m über Meeresspiegel befindet, führt uns zu Stepantsminda (Qasbegi). Stadtführung durch Qasbegi. Ein angenehmer anderthalber Spaziergang führt uns vom Zentralplatz der Stadt zur Gergetier Dreifaltigkeitskirche aus XVI. Jh., die 2200m über dem Meeresspiegel liegt. Bei klarem Wetter kann man auch den Anblick auf den höchsten Gipfel von Georgien - Qasbeg genießen. Rückkehr nach Tbilisi. Abendessen. Übernachtung. 
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
 
Tag 4. Tbilisi – David-Garedschi – Bodbe – Sighnaghi – Tbilisi
Frühstück. Ausflug nach David Garedschi (V. Jh.) - Höhlen-Kloster-Komplex, angelegten von Priester David. In vielen Kirchen und Mensen des Komplexes sind Fresken aus VI.-IX. Jh. erhalten geblieben und auch Porträt der Königin Tamara. Fahrt nach "Stadt der ewigen Liebe" Sighnaghi. Auf dem Weg Besichtigung der Klosteranlage von heiligen Giorgi und des Grabes von heiligen Nino im Dorf Bodbe. Nach dem Wunsch Abwaschung in der heiligen wundersamen Wasserquelle, die die Kranken heilt und die Armen glücklich macht. Abendessen. Übernachtung.
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
 
Tag 5. Tbilisi – Parawan See – Chertwisi Festung – Wardsia – Festung Rabat – Achalziche
Frühstück. Abfahrt von Tbilisi. Uns hier ist der See, der größte in Georgien, und liegt auf einer Höhe von 2074 m. Der Weg zum See ist ziemlich steil. Wir fahren zum Bergpass. Es ist Alpenraum - die Höhe von 2350 m. Gerade hierher wurden im Jahre 1840 wurde Russen aus der Sekte Geistkämpfer vertrieben. Und es entstanden Dörfer – Gorelovka, Rodionovka, Vladimirovka, Tambovka, Troizke, und so weiter. Durch ihre Arbeitsamkeit und Standhaftigkeit haben sie erstaunliche Ergebnisse erreicht. Dörfer wurden ziemlich gut eingerichtet. Sie bauten sehr warme Häuser mit Erddecher. Heute gibt keine Geistkämpfer hier, sie verließen Georgien massenhaft in 90-er Jahren. Jetzt leben hier Armenier. Parawan See ist nicht tief, nur 3,5 Meter, und sehr schlammig. Die Sicht ist 4 Zentimeter und verhindert den Archäologen herauszufinden, was für Objekt auf dem Grund liegt. Seine Fläche beträgt 900 Quadratmetern. Es wird vermutet, dass es eine Art vom Hünengrab sei. Aus dem Wasser wurde eine Menge von antiken Objekten gezogen. Das Gebiet wartet noch auf die Erforschung.
Die Geschichte der Festung Chertwisi ist sehr reich. So eine der Legenden besagt, dass die Zitadelle wurde zum ersten Mal nur durch Alexander den Großen erobert.
Bekannt ist der Schlo auch dadurch, dass hier vom König David IV. den Erbauer (Agmaschenebeli) zum Regieren (voraussichtlich 1108 nach seiner Entlassung aus der Gefangenschaft der Sarazenen) zukünftige König von Jerusalem – Boduen der II. de Burgh (Baudouin II de Bourges), Gründer vom Orden der Tempelritter eingeweiht wurde.
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
 
Besichtigung der Höhlen-Kloster-Komplex Wardsia (XII.-XIII. Jh.) - Denkmal für Epoche der Goldzeitalter. Über 900 m entlang dem linken Ufer vom Fluss Kura in der steilen Wand aus Tuffstein vom Berg Eruscheti (Bärenberg) wurde bis zu 600 Räume geschlagen: Kirche, Kapellen, Abstellräume, Badebassins, Mensen, Bibliothek und Schatzkammer. In der Klosterfestung wohnten mehr als 1000 Mönche und während eines Angriffes könnten sich hier mehr als 20.000 Menschen verstecken.
Überfahrt nach Achalziche. Besichtigung von kürzlich neu restaurierte Festung Rabat, Heimat von Charles Aznavour, das alte Zentrum des Katholizismus in Georgien. In der Anlage, zusammen mit der orthodoxen Kirche von Heiligen Marina, befinden sich Moschee, eine katholische Kirche und Kloster der Schwestern Benediktinnen, Synagoge und armenische Kirche. Abendessen. Übernachtung.
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
 
Tag 6. Achalziche – Festung Rabat – Safar Kloster – Grüne Kloster – Timotisubani Kirche – Kutaissi
Frühstück. Auf dem Weg nach Kutaissi Führung in Safarsky Kloster. Es wurde von St. Sawa im XIII. Jahrhundert gründet. Kloster funktioniert, männlich. Derzeit ist dies die Heimat für die 20 Mönche und Novizen, die von der Landwirtschaft und Spenden aus der Öffentlichkeit leben. Das Kloster ist reich auf einzigartigen Fresken, von denen einige aus der Zeit der Gründung stammen.
In Bordschomi Schlucht, in den schönsten Ort befindet sich Tschitatchewskz Kloster vom Heiligen Georgij. Menschen nennen ihn liebevoll "Grüne Kloster", weil alle Bäume in der Schlucht verschiedenen Grüntönen isnd, wie die Steine, aus welchen das Kloster gebaut ist. Alle von ihnen sind grün, aber einige – dunkel, während andere – hell. Nach Annahmen von Wissenschaftlern, Kirche wurde von Studenten der berühmten georgischen Täter heiligen Grigol Hantsteli gebaut - Christopher und Teodor. Im 16. Jahrhundert wurde das Kloster während der Invasion von Shah Tamaz geplündert. Dutzende von Mönchen wurden getötet oder gefoltert. Von Mönchen vergossene Blut getränkte die Steine, die in den Fluss Tschitachewi geworfen wurden. Diese blutigen Steinen liegen fast über die gesamte Länge des Flusses, der durch das Gebiet des Klosters fließt. In wenigen Meter vom Kloster wurde Glockenturm später gebaut. Er ist zweistöckig, im Erdgeschoss - eine Kapelle, und im ersten Stock - eine kunstvolle Pavillon. Auf einem der östlichen Kanten, unter dem Bogen, ist Reliefbild von St. Georg im Kampf mit einem Wal. Jahrhunderte Jahren wurde im Tempel kein Gottesdienst durchgeführt. In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde die Kirche renoviert. Und im Jahr 2002, nach vielen Jahrhunderten begann das Kloster, zu funktionieren.
Weitere Perle – Kirce Timotitubani. Kirche der Himmelfahrt der Jungfrau Timotesubani in Bordschomi Schlucht. Es wurde im zwölften Jahrhundert gebaut und bemalt, dabei viele Gemälden haben bis heute erhalten geblieben. Historische Daten besagen, dass als hier Familienkloster war, vor jeder Feldzug Brüder Schalva und Ivane Torel hierher zum Beten kamen. Nach dem Sieg in einer der Felgzügen haben die Brüder beschlossen, eine Kirche im Kloster aus Dankbarkeit an die Jungfrau zu bauen. Interessant ist, dass die militärischen Heldentaten der Brüder diente der Ehre der Königin Tamara - diese Generäle weit über Georgien bekannt waren. 1225 in einem Kampf mit Sultan Jalal al-Din wurden Brüder besiegt. Da georgische Streitkräfte nicht zeitig zu Hilfe kamen, Ivane ist gefallen und Schalva wurde gefangen genommen, ihn wollte Sultan befreien, wenn er den Islam annimmt. Nach seiner Absage wurde er brutal gefoltert. In der Geschichte von Georgien wird angenommen, dass Schota Rustaweli zu Ehre dieses Soldaten "Der Recke im Tigerfell"  schrieb. Deshalb auf den Fresken von der Kirche Tiimotesubani viele Bilder der Märtyrer und Krieger zu sehen sind. Jedes Jahr am 28. August wird  die Kirche von orthodoxen Pilgern besucht. Und jetzt als wir unsere Seelen mit Legenden und alten Ziten gefüllt haben, fahren wir zur Übernachtung in Kutaissi. Abendessen. Übernachtung.
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
 
Tag 7. Kutaissi – Batumi
Frühstück. Stadtführung durch die Stadt Kutaissi, die mehr als 3000 Jahre alt ist. Besichtigung von Kloster und dazu gehörender Akademie-Gelati, die vom David IV. - Erbauer gegründet wurden und auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes stehen. Weiter Besichtigung von Bagrati-Kathedrale (XI. Jh). Besichtigung von Kloster der Wünschenerfüllung „Mozameta“. Das Kloster steht auf dem Fluss Rioni durch lebendige Küsten Pflanzenwelt umgeben. Die Legende besagt, dass dieses kleine Kloster steht an der Stelle der Hinrichtung von den georgischen Könige David und Konstantin Mcheidze durch Muslime, weil sie treu dem Christentum blieben. Fürsten David und Konstantin wurden heilig gesprochen, ihre Reliquien werden in einem großen, rechteckigen Kasten auf einem Hügel in der kleinen Halle des Klosters aufbewahrt. Unter den Touristen gibt es eine Legende, dass man um etwas bei den  heiligen Fürsten nachfragen soll, dann unter die Lade dreimal kriechen und ihren Reliquien verehren, sollte diese Wunsch in Erfüllung gehen. 
Danach werden wir die Karsthöhle von Prometheus besichtigen. Hier werden wir uns an Legende über Prometheus erinnern: Prometheus –Höhle, wo er der Legende nach das Feuer den Menschen gab und wurde dafür von Götter bestrafft und an einen Felsen gefesselt. Fahrt nach Batumi.
Abendessen. Übernachtung.
 
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
  
Tag 8. Batumi
Frühstück. Stadtführung. Batumi - "Georgische Singapur", berühmteste Badeort am Schwarzen Mee in Georgien mit einer Bevölkerung von 120.000 Menschen. Visitenkarte von Batumi und ein beliebter Ort für Bewohner und Stadtbesucher ist Batumi Piazza, gebaute 2009. 2010 wurde zum Stadtschmuck 7 Meter hohe, bewegte Skulptur der Liebe. Die Statue stellt die Figur einer Frau und eines Mannes dar. Sie streben sich zu einander, im Laufe von 8-10 Minuten sie bewegen sich sehr originell und schön aufeinander und schließlich als eine Einheit verschmelzen. Stadtführung durch Batumi: tanzende Brunnen (Lasershow), Argonautenplatz mit dem Medea-Denkmal. Spaziergang am Boulevard entlang.
Abendessen. Übernachtung.
Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke Georgien  Orte der Stärke
 
Tag 9. -10. Batumi
Frühstück. Tag zur freien Verfügung. Abendessen. Übernachtung. 
Zur Auswahl fakultative Ausflüge.
 
Tag 11. Batumi
Frühstück. Transfer zum Flughafen. Heimreise..
 
Programmpreise in Euro pro Person
8 Pax
10 Pax
12 Pax
15 Pax
Aufpreis für EZ
Hotel 3* + Hotel 4*(Tbilisi + Batumi)
1105
1065
1040
1020
390
975
935
910
890
290
815
775
750
730
180
 
Preis inkludiert:
  • Unterbringung in Hotels 3/4*, in Doppelzimmer Standard: 4 Nächte in Tbilisi, 1 Nacht in Achalziche, 1 Nacht in Kutaissi und 4 Nächte in Batumi;
  • Halbpension;
  • Transportleistungen laut Programm;
  • Anhfaht mit Jeeps zu den schwerzugänglichn Orten;
  • Führungen laut Programm mit Guide;
  • Eintrittskarten.
Preis inkludiert nicht:
  • Flug, Steuer, Versicherung;
  • Mittagessen;
  • Nicht erwähnte Leistungen;
  • Persönliche Ausgaben.
 
 
Bestellen   Zus.Bedingungen   Partner werden
     
  © 2011- Reisen nach Georgien - +Geofit Travel | Datenschutz,Nutzung,Impressum.
Counter@Mail.ru
 

 
Login



Login :
 
Passwort :
 
       
 
Passwort vergessen?


 
 

Touroperator in Georgia Туроператор по Грузии и Кавказу Touroperator in Georgia Touroperator in Georgia Reiseveranstalter in Georgien Tour operateur l'Georgia Tour Operateur Georgia Tour Operateur Georgia